Vermögend im Alter Unternehmen

Große Sprünge –
Ihre flexible Zusatzrente …

Damit der Spaß auch im Alter nicht aufhört

Vielleicht wird bei Ihnen demnächst eine Lebensversicherung ausgezahlt, Sie haben über einen monatlichen Sparplan nach und nach Vermögen gebildet oder aber eine Immobilie verkauft. 

Es stellt sich die Frage: Wohin mit dem vielen Geld? Angehende Rentner müssen sich in Zukunft Gedanken darüber machen, wie sie die Einschnitte in den gesetzlichen Sozial­ver­siche­rungen aus­gleichen und bei einem his­to­risch nie dagewesenen Zinsniveau von nahe 0 % auf vermeintlich „sichere“ Anlagen der steigenden Lebenserwartung Rechnung tragen. 

Mit einem Entnahmeplan aus Invest­ment­fonds sichern Sie sich ein regelmäßiges Zusatzein­kommen. Sie legen die Höhe der regelmäßigen Auszahlungen fest und bleiben so sehr flexibel – Ihre Vorgaben können jederzeit angepasst werden. Darüber hinaus haben Sie die Mög­lich­keit, zusätz­liche Beträge ohne Kün­digungs­fristen zu ent­nehmen – z.B., wenn eine größere Reise ansteht. 

Zudem verbleibt das Investment­fonds­gut­haben in Ihrem Vermögensbereich und wird im Rahmen der gesetzlichen Erbfolge oder gemäß Testament vererbt. 

Im Prinzip funktioniert ein Entnahmeplan wie ein „umgekehrter“ Sparplan: Das heißt, Sie entnehmen aus Ihrem vorhandenen In­vest­ment­fondsvermögen regelmäßig einen gewün­schten Betrag. Ihr finan­zieller Bedarf und Ihre Risiko­bereitschaft sind aus­schlag­gebend für die Ge­stal­tung Ihres Entnahme­plans. Sie können frei wählen, ob Sie das ursprüng­lich investierte Kapital mehren, erhalten oder aber über einen bestimmten Zeitraum aufzehren wollen. 

Da Ihr Kapital in Investmentfonds angelegt wird, haben Sie die Chance, auch in der Ent­nahme­phase von Kurssteigerungen an den Wert­papier­märkten zu profitieren. Sie lassen Ihr Geld einfach {weiter} für sich arbeiten und können sich auf die schönen Dinge des Lebens kon­zen­trieren. Ernten Sie die Früchte, die Sie sich erarbeitet haben.

Ihre flexible Zusatzrente –
Die Vorteile im Überblick

: hohe Flexibilität
: Varianten mit Kapitalverzehr oder
  auch Kapitalerhalt
: Sonderentnahmen sind möglich
: Chance auf eine weiterhin hohe Rendite
: keine Vertragsbindung,
  keine Kündigungsfristen
: im Todesfall wird das gesamte
  Kapital vererbt
: Insolvenzschutz, da die Investition
  nur in Sondervermögen erfolgt

Ein Depot, das sowohl dynamische als auch defensive Fonds enthält, ist für jede Markt­situation gerüstet, und wir können die Auszahlungen in Ihrem Interesse steuern.

Wie groß der prozentuale Anteil eines jeden Bausteins in Ihrer Entnahmeplankonzeption sein darf, vereinbaren wir individuell mit Ihnen.

Die Stansch Strategie

Entnahmeplan

Strategie Entnahmeplpan Alternative

Einmalanlage am 01.01.2008 von 300.000 € und monatliche Entnahme in Höhe von 1.000 €. Entspricht zum Stichtag 30.06.2019 einer Entnahmesumme von 138.000 €.

Der grüne Chart zeigt die Entwicklung einer breit aufgestellten und sinnvoll abgestimmten Stra­tegie. Trotz laufender Entnahmen und einer starken Marktkorrektur im Anlagejahr 2008, blieb der Depotwert mittelfristig erhalten und konnte langfristig sogar noch ausgebaut werden. Diese geschaffenen Reserven können zur Erhöhung der zukünftigen Monatsrente oder für Entnahmen, z.B. für eine Reise oder ein neues Auto genutzt werden. Der Depotwert beträgt zum Stichtag 30.06.2019 478.240 €

Die Alternative zeigt der schwarze Chart. Bei einer Verzinsung von 1 % p.a. wäre die Kapital­basis zum Stichtag 30.06.2019 auf 190.105 € gefallen. Bei gleichbleibender Entnahme wäre das Kapital nach ca. 16 Jahren komplett verzehrt.

Fazit

Der Entnahmeplan bietet Ihnen höchste Flexibilität und Transparenz. Er kann individuell auf Ihre Situation zugeschnitten und jederzeit angepasst werden.

Sie haben täglich Einblick, was mit Ihrem Geld passiert, können immer auf das Gesamtguthaben zugreifen und es sogar vererben.

Eines darf jedoch nicht verschwiegen werden: Moderate Kursschwankungen werden Sie bei einem Entnahmeplan aus Investmentfonds akzeptieren müssen – diese sind der Preis für Ihre mittel- bis langfristig zu erwartenden Wertentwicklungen.

Rechtliche Hinweise

Bei dem Beispiel handelt es sich um ein Musterportfolio mit ausgewählten Investmentfonds. Kosten der Zielfonds sind berücksichtig. Es können noch zusätzlich die Wertentwicklung mindernde Steuerabzüge {abhängig von der individuellen steuerlichen Situation des Anlegers}, Depotführungsentgelte und weitere Entgelte entstehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen. Die Inhalte dieser Seite gelten als Werbemitteilung, dienen ausschließlich zu Informationszwecken und sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Die Inhalte stellen weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Sie sollen lediglich Kunden und Interessenten über einen Entnahmeplan mit Investmentfonds informieren und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Alleinige Grundlage für den Kauf von Wertpapieren sind die Verkaufsunterlagen {der aktuelle Verkaufsprospekt, der aktuelle Jahresbericht und falls dieser älter als acht Monate ist – der aktuelle Halbjahresbericht sowie die wesentlichen Anlegerinformationen} zu den jeweiligen Investmentfonds.

Sie bevorzugen den persönlichen Kontakt
oder haben noch Fragen...

Sven Günther nimmt sich viel Zeit für die persön­liche Kundenbetreuung. Er stimmt die persönlichen Wünsche und die Bedarfsziele mit den Kunden ab und erstellt daraus ein individuelles Bild, das deren Situation und Menta­lität widerspiegelt. Darüber hinaus ist er Mitglied unseres Anlage­ausschusses.

Sven Günther

Sparkassenfachwirt : Privatkundenberater

Tel 0 57 22 912 91-77

sven.guenther@stansch.de

Unter der Leitung von Marcel Springer werden (Unternehmer-)Familien und deren Vermögens­werte generationen­übergreifend betreut. Hier  bringt er seine Erfahrungen aus der Zeit bei einer Privat­bank ein. Als Mitglied des Anlage­ausschusses küm­mert sich der Wirtschaftsjurist um die Zu­sammen­­stellung der ­Kundenportfolios und sucht mit seinen Kollegen nach sinnvollen Inves­titions­strategien. Marcel Springer ist Geschäftsführer in der Stansch Ver­mögens­strategien GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung der Stansch Kapital­mangement & Service GmbH sowie der Stansch Vermögens­verwaltungs GmbH. Zudem ist der ehemalige Handballer verant­wortlich für die Marke­ting­aktivitäten der Unternehmensgruppe.

Marcel Springer

Diplom-Wirtschaftsjurist {FH} : Geschäftsführer

Tel 0 57 22 912 91-15

marcel.springer@stansch.de

Gern stehen wir telefonisch oder auch nach Terminvereinbarung persönlich zur Verfügung.